Norddeutsche Meisterschaften

Über 3 Tage kämpfte am Wochenende die Schwimmelite aus 8 Bundesländern in Braunschweig um die Titel der Norddeutschen Ebene. Dieser Wettkampf wird nur 1x jährlich immer auf der 50m Bahn ausgetragen. Außerdem fanden parallel dazu die Süddeutschen und Westdeutschen Meisterschaften statt. Das ist wichtig weil es auch das letzte Wettkampfwochenende war um sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Anfang Juni zu qualifizieren. Um dort starten zu dürfen muss man in der Bestenliste nach diesem Wochenende auf der jeweiligen Strecke unter den Top 30 stehen.

Vom TuS Clausthal-Zellerfeld gingen 6 Aktive nach einem intensiven Ostertrainingslager in Würzburg an den Start. Nick Näther gewann Bronze über 50m Brust. Außerdem konnte er mit neuer Bestzeit über 100m Brust auf dieser Strecke noch ein zusätzliches Ticket für Berlin buchen. Die 200m Brust beendete er als guter 9ter. Tim Rebentisch gewann Bronze über 200m Lagen und konnte dabei einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Über 200m Delfin wurde er sehr guter 4ter. Die 100m Rücken beendete er als 7ter und die 50m Rücken als guter 10ter. Insgesamt kann er in Berlin über 3 Strecken antreten. Natalie Schreyer wurde 6te über 100m und 200m Rücken sowie 7te über 50m Rücken. Damit hat sie sich auch endgültig über alle 3 Rückenstrecken für Berlin qualifiziert. Über 50m Brust schwammen vom TuS außerdem Fabian Lüken (03), Anne (00) und Amelie Prowald (04). Amelie erreichte bei ihrem ersten Start auf dieser Ebene eine neue persönliche Bestzeit.