Archiv für den Monat: Oktober 2015

Erfolgreiche Bezirkssprintmeisterschaften in Goslar

Wir sind mit unserem Abschneiden sehr zufrieden. 25 Aktive haben sich für 91 Einzelstarts qualifiziert und wir waren in allen 8 Staffelentscheidungen gut vertreten. Mit 7 Gold-, 12 Silber- und 9 Bronzemedaillen haben wir unseren 4 Platz im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen im Vergleich zu den Meisterschaften auf der 50m Bahn im Frühjahr gehalten was für uns ein sensationelles Ergebnis ist direkt nach Göttingen, Braunschweig und Wolfsburg zu stehen. Die Jungen 2002 bis 2004 haben über 4 x 50m Lagen und Freistil jeweils Platz 3 belegt und sich damit für den Landesentscheid im Rahmen der Landesjahrgangsmeisterschaften Ende November qualifiziert. Im Einzel haben sich viele TuS Schwimmer hervorragend platziert: Niklas Katron (2002) gewann über 50m Brust seine Jahrgangswertung und das Jugendfinale. Über 100m Lagen und 50m Freistil gewann er in seinem Jahrgang und im Jugendfinale Silber. Luca Sophie Zirbus (2002) gewann 2mal Silber und 2mal Bronze in ihrem Jahrgang außerdem schwamm sie gleich 3 Jugendfinals. Im Finale über 50m Rücken wurde sie in Bestzeit 2te und über 50m Delfin 3te. Tim Rebentisch (2000) räumte gleich 4 Jahrgangstitel ab und schwamm in 3 offenen Endläufen. Der beste war hier der über 50m Rücken wo er in neuer Bestzeit Platz 4 erringen konnte. Fabian Lüken (2003) gewann seine Jahrgangswertung über 50m Brust und belegte sensationell im Jugendfinale Platz 3. Er gewann auch noch 2 weitere Silber und eine Bronzemedaille in der Jahrgangswertung und schwamm im Jugendfinale über 100m Lagen. Nick Näther (2000) gewann ebenfalls seine Jahrgangswertung über 50m Brust und schwamm im offenen Finale mit Bestzeit auf einen beachtlichen 4ten Platz. Er gewann außerdem Silber und 2mal Bronze in seiner Jahrgangswertung. Jesper Torben Sievers (2002) war vielleicht der mit der größten Entwicklung im Team in den letzten Monaten. Er belegte Platz 2 in der Jahrgangswertung und im Jugendfinale über 50m Rücken. Er erreichte ebenfalls die Jugendfinals über 50m Delfin und Freistil. Natalie Schreyer (2001) gewann zwar keine Medaille in ihrem extrem starken Jahrgang konnte sich aber über 50m Rücken für das offene Finale qualifizieren und wurde dort in großartige 7te. Weitere Medaillen holten Salome Ropeter (2006) Silber über 50m Freistil und 100m Lagen, Anne Prowald (2000) Silber 50m Brust, Sophia Pfeil (2003) Silber 50m Rücken, Esther Schwindt (2000) Bronze 50m Brust, Merle Dröttboom (Juniorinnen) Bronze 50m Rücken und Joshua Frohme (2000) Bronze über 100m Lagen. Ebenfalls gut geschlagen haben sich Noa Pauline Zirbus, Antonia Träger, Sarah Reschofsky, Anneke Sievers, Wenjie Si, Anna Rebentisch, Jan Karpenstein, Johannes W. Abel, Pieris und Leonidas Sourkounis. Nun geht es in den Herbstferien ins Trainingslager zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften im November.