Archiv der Kategorie: Ergebnisse

Bezirksmeisterschaften Masters am 26.03.2017 in Helmstedt

Am Sonntag, 26.03.2017, waren 3 Sportler aus unserer Masters-Mannschaft im Einsatz.Der Wettkampf fand im 6 x 25 m Bad in Helmstedt statt. Es hatten 12 Vereine 96 Personen mit 353 Einzel- und 42 Staffelstarts gemeldet. Damit war der Wettkampf leider nicht so gut besucht wie im Vorjahr. Die Aktiven vom TUS konnten sich alle mit guten Leistungen in die Ergebnislisten eintragen.

Joachim Geyer (1963 / AK 50)

2 x Platz 2 und 3 x Platz 3 in einer gut besetzten AK mit einem sehr schnellen Trainingspartner aus seiner eigenen Trainingsgruppe in Braunschweig.

Sehr gute Zeit über 50 m Brust in 35,40 Sek.

Claudia Zirbus (1974 / AK 40)

3 x Platz 1 in Ihrer Altersklasse.

Ein besonders knappes Rennen gab es über 50 m Kraul, mit am Ende 2 erstplatzierten mit der gleichen Zeit.

Christian Herterich (1985 / AK 30)

2 x Platz 3 über die beiden Delfinstrecken

Nach langer Wettkampfpause waren die Zeiten noch nicht toll, aber zumindest hat er die 100 m Delfin überlebt.

Mein besonderer Dank gilt Emmanuelle, die uns als Kampfrichter unterstützt hat.

Bezirksmeisterschaften Lange Strecken

Die Veranstaltung hat mit 9 Stunden reiner Wettkampfdauer ihrem Titel wieder mal alle Ehre gemacht. Geschwommen wurden 400m Lagen sowie 800m und 1.500m Freistil. Also die längsten Strecken die es im Becken gibt. Mit dabei im Hallenbad Salzgitter waren aus dem Kreis Goslar waren der MTV Goslar, TuS Clausthal-Zellerfeld und der TSV Rhüden

Die Clausthaler waren mit insgesamt 18 Athleten gut vertreten und diese absolvierten die eher ungewohnten Strecken wirklich beachtlich. Es hat sich für die startenden Aktiven gelohnt die Weihnachtsferien durchzutrainieren.

Tim Rebentisch  verteidigte über 400m Lagen seinen Titel im Jahrgang 2000 und in der offenen Wertung. Weiterhin wurde er 2ter im Jahrgang über 1.500m Freistil mit einer überraschend starken Zeit von 17:14 min belegte er in der offenen Wertung sogar Platz 3. 

Einen weiteren Jahrgangstitel gewann Jesper Torben Sievers (2002) über 800m Freistil in einer sehr guten Zeit.

Sophia Pfeil (03) wagte sich zum ersten Mal auf die 1.500m Distanz und konnte hier direkt ein großartiges Ergebnis erzielen. Ihre Zeit von 21:24 min reichte für Platz 2 in der Jahrgangswertung und die Qualifikation für die Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften lange Strecke.

Ebenfalls in sehr guter Verfassung präsentierte sich Nick Näther der Brust Spezialist schwamm für seine Verhältnisse sehr gute 400m Lagen und 1.500m Freistil. Auch er konnte sich über 400m Lagen für die Norddeutschen Titelkämpfe qualifizieren. Er belegte auf beiden Strecken Platz 3 der Jahrgangswertung.

Weitere Bronze Medaillen gewannen Timo Müller (Junioren) 800m Freistil, Fabian Lüken (03) 800m Freistil, Jan Karpenstein (02) 800m Freistil, Niklas Katron (2002) 400m Lagen, Esther Schwindt (00) 400m Lagen, Merle Dröttboom (Junioren) und Luca Sophie Zirbus (02) 800m Freistil.

Zum ersten Mal am Start bei den langen Strecken waren mit guten Resultaten die leider nicht für das Podest gereicht haben Sarah Reschofsky (04) 800m Freistil, Natalie Schreyer (01) 1.500m Freistil, Laura Schwarz (04) 800m Freistil, Wenjie Si (05) 800m Freistil, Mareike Trenkner (04) 800m Freistil, Amelie (04) 800m Freistil und Anne Prowald (00) 400m Lagen.

 

Erfolgreiche Bezirkssprintmeisterschaften in Goslar

Wir sind mit unserem Abschneiden sehr zufrieden. 25 Aktive haben sich für 91 Einzelstarts qualifiziert und wir waren in allen 8 Staffelentscheidungen gut vertreten. Mit 7 Gold-, 12 Silber- und 9 Bronzemedaillen haben wir unseren 4 Platz im Medaillenspiegel der Jahrgangswertungen im Vergleich zu den Meisterschaften auf der 50m Bahn im Frühjahr gehalten was für uns ein sensationelles Ergebnis ist direkt nach Göttingen, Braunschweig und Wolfsburg zu stehen. Die Jungen 2002 bis 2004 haben über 4 x 50m Lagen und Freistil jeweils Platz 3 belegt und sich damit für den Landesentscheid im Rahmen der Landesjahrgangsmeisterschaften Ende November qualifiziert. Im Einzel haben sich viele TuS Schwimmer hervorragend platziert: Niklas Katron (2002) gewann über 50m Brust seine Jahrgangswertung und das Jugendfinale. Über 100m Lagen und 50m Freistil gewann er in seinem Jahrgang und im Jugendfinale Silber. Luca Sophie Zirbus (2002) gewann 2mal Silber und 2mal Bronze in ihrem Jahrgang außerdem schwamm sie gleich 3 Jugendfinals. Im Finale über 50m Rücken wurde sie in Bestzeit 2te und über 50m Delfin 3te. Tim Rebentisch (2000) räumte gleich 4 Jahrgangstitel ab und schwamm in 3 offenen Endläufen. Der beste war hier der über 50m Rücken wo er in neuer Bestzeit Platz 4 erringen konnte. Fabian Lüken (2003) gewann seine Jahrgangswertung über 50m Brust und belegte sensationell im Jugendfinale Platz 3. Er gewann auch noch 2 weitere Silber und eine Bronzemedaille in der Jahrgangswertung und schwamm im Jugendfinale über 100m Lagen. Nick Näther (2000) gewann ebenfalls seine Jahrgangswertung über 50m Brust und schwamm im offenen Finale mit Bestzeit auf einen beachtlichen 4ten Platz. Er gewann außerdem Silber und 2mal Bronze in seiner Jahrgangswertung. Jesper Torben Sievers (2002) war vielleicht der mit der größten Entwicklung im Team in den letzten Monaten. Er belegte Platz 2 in der Jahrgangswertung und im Jugendfinale über 50m Rücken. Er erreichte ebenfalls die Jugendfinals über 50m Delfin und Freistil. Natalie Schreyer (2001) gewann zwar keine Medaille in ihrem extrem starken Jahrgang konnte sich aber über 50m Rücken für das offene Finale qualifizieren und wurde dort in großartige 7te. Weitere Medaillen holten Salome Ropeter (2006) Silber über 50m Freistil und 100m Lagen, Anne Prowald (2000) Silber 50m Brust, Sophia Pfeil (2003) Silber 50m Rücken, Esther Schwindt (2000) Bronze 50m Brust, Merle Dröttboom (Juniorinnen) Bronze 50m Rücken und Joshua Frohme (2000) Bronze über 100m Lagen. Ebenfalls gut geschlagen haben sich Noa Pauline Zirbus, Antonia Träger, Sarah Reschofsky, Anneke Sievers, Wenjie Si, Anna Rebentisch, Jan Karpenstein, Johannes W. Abel, Pieris und Leonidas Sourkounis. Nun geht es in den Herbstferien ins Trainingslager zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften im November.

Bezirksmeisterschaften Schwimmen 2015

Am Wochenende fanden im Northeimer Hallenbad auf der 50m Bahn die Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften statt. Aus 23 Vereinen traten über 400 Aktive zu fast 2.000 Starts an. Der Kreis Goslar wurde gut vertreten durch den MTV Goslar, TSV Rhüden und die Schwimmabteilung des TuS Clausthal-Zellerfeld. Es gab neben 10 Einzelentscheidungen auch die Wertungen im Jugendmehrkampf und Schwimmerischen Mehrkampf für die jungen Jahrgänge. Außerdem Staffelentscheidungen und 50m Qualifikationsläufe für die weiterführenden Meisterschaften. Insgesamt also ein umfangreiches Programm. Wir haben im Vergleich zu den letzten Jahren extrem gut abgeschnitten. Für unsere relativ kleine Stadt und Abteilung waren wir schon stolz 22 Teilnehmer an den Jugendwettkämpfen stellen zu können. Das dann aber 7 davon mit mindestens einem Titel aus den Wettkämpfen gehen ist für uns ein denkwürdiges Ergebnis. Im Medaillenspiegel liegen wir mit 14 Jahrgangstiteln hinter Göttingen, Braunschweig und Wolfsburg auf Platz 4 darauf sind wir sehr stolz. Erfolgreichster Teilnehmer war einmal mehr der 14 jährige Tim Rebentisch. Bei all seinen 7 Starts gewann er seine Jahrgangswertung. Über 200m Delfin und Rücken wurde er außerdem Bezirksmeister in der offenen Wertung, über 100m Rücken wurde er Vizemeister und über 100m Brust und 200m Lagen wurde er Dritter aller Teilnehmer. Seine Schwester Anna Rebentisch (00) gewann ihre Jahrgangswertung über 400m Freistil. Luca Sophie Zirbus (02) gewann die Jahrgangstitel über 100m Freistil und Delfin, Bronze über 100m Brust zusätzlich konnte sie sich über 50m Freistil und Brust für die Norddeutschenmeisterschaften qualifizieren. Sophia Pfeil (03) gewann Gold über 200m Rücken und Silber im Schwimmerischen Mehrkampf Rücken. Anne Prowald (00) gewann den Titel über 100m Brust und Silber über 200m Brust. Pieris Sourkounis (99) gewann bei seinem ersten Start über die schwere 200m Delfindistanz und wurde Dritter über 100m Delfin. Das Küken im Team Salome Ropeter (06) gewann die 100m Freistil. Weitere Goldmedaillen in Form von Altersklassentiteln gewannen die beiden Clausthaler Mastersschwimmer Anni Röse (AK 20) (200m Lagen und 200m Rücken) und Joachim Geyer AK 50 (200m Brust und 200m Rücken). Weitere Medaillen gewannen Merle Dröttboom (97) Silber 200m und Bronze über 100m Delfin, Timo Müller (98) Silber 400m Freistil, Johannes Wilhelm Abel (01) Bronze 200m Rücken, Jesper Torben Sievers (02) Silber Schwimmerischer Mehrkampf Rücken und Bronze 200m Rücken, Leonidas Sourkounis (03) wurde 2ter im Schwimmerischen Mehrkampf Brust und gewann Bronze über 100m und 200m Brust (03), Fabian Lüken (03) wurde 3ter im Schwimmerischen Mehrkampf Brust, Esther Schwindt (00) Bronze 200m Lagen, Cora Maria Sourkounis (97) Silber 400m Freistil. Außerdem erfolgreich am Start mit neuen Bestzeiten waren: Antonia Träger, Natalie Schreyer, Sarah Reschofsky, Silvana Ropeter, Amelie Prowald und Jan Karpenstein.